HANS NATUR Intern

Süderbrarup, 2022. Brrrrr.. Brrrr.. Brrrr.. ein kleiner Marienkäfer setzt sich auf die Nasenspitze von Franziska aus der Marketing-Abteilung bei HANS NATUR. Sie erschreckt sich und prompt fliegt der kleine Brummer zu ihren Kollegen. „Hier, probiere den Mal!“, ruft Doris aus der Disposition und wirft ihr einen frisch gepflückten Seestermüher Zitronenapfel zu. „Der ist richtig lecker!“. Mohammed aus dem HANS NATUR Lager liegt indessen seelenruhig mit einem Holsteiner Cox Apfel im Gras und genießt die warmen Sonnenstrahlen auf der vorgebräunten Haut, während er den Geräuschen um sich herum lauscht. Ruhe. Die Augen sanft verschlossen. Der Mund zu einem milden Lächeln gezogen. Das Geräuschkonzert der Insekten, lassen ihn sanft aus dem Alltagsstress entfliehen.

HANS NATUR zieht um

So könnte der Pausenraum bei HANS NATUR im Jahr 2022 aussehen. Wie das geht? In dem wir unseren neuen Pausenraum mitten in einen Obstgarten in die Natur verlagern. Denn wir ziehen um! Im März 2020 ist es voraussichtlich so weit und wir ziehen in den 500 Meter entfernten Neubau in Süderbrarup, welcher sich direkt vor einem großen Maisfeld befindet. Dass Michael Hans, der Gründer von HANS NATUR sich bei dessen Erbauung so einige Gedanken um ein möglichst ökologischen Bau gemacht hat, versteht sich von selbst.

Menschen pflanzen Bäume
Baum mit gelben Blättern
Schaufel in Erde
Geschäftsführer von Hans Natur

Der erste Spatenstich für unseren „Pausenraum“

Am Freitag, den 18.10.2019 setzten wir für unsere Obstwiese buchstäblich den ersten Spatenstich und waren alle gemeinsam im Erdmatsch eifrig am buddeln, einpflanzen und Spaß haben. Schade war allerdings, dass die Kindergummistiefel von HANS NATUR nur bis Größe 32 gehen.. Dafür hatte Michael Hans aus der nachbarschaftlichen Baumschule über 50 Jungbäume und Büsche an alten Obstsorten besorgt, denen wir nun gemeinsam ein neues zu Hause boten. Der rote Prinzenapfel reihte sich neben die Bocs Flaschenbirne, welche angelehnt neben der Süßkirsche Erika war. „Ohh ein Holunderbusch, daraus können wir leckere Marmelade machen“, hieß es. „Oder einen Cocktail!“, schallte es mit einem Grinsen zurück.

Mann mit Hammer und Baum
Obstbäume pflanzen

Die ausgewählten Pflanzensorten sind das norddeutsche Klima von Schleswig Holstein gewöhnt und können hier nachhaltig wachsen und gedeihen.

Seestermüher Zitronenapfel
Mann mit Baum

Bereit für deine eigene Pflanzaktion?

Außerdem ist das eigene pflanzen von Bäumen im eigenen heimischen Garten auch eine tolle Idee, um die Familie zusammenzubringen. Ein Baum, der über die Jahre größer und größer wird, kann zu einem bedeutenden Ort für Kinder und Erwachsene werden, an dem sie sich gerne an die Zeit des pflanzens zurück erinnern. Und wenn der Sommer kommt, können aus den Äpfeln, Kirschen und Birnen von den Bäumen leckere Marmeladen, Gelees oder Getränke angemischt werden. Vorausgesetzt, dass noch Obst an den Ästen hängt und nicht vorher schon heimlich aufgemoppelt wurde.

Frau pflanzt Obstbäume

Frau mit Gieskannen beim Obstbäume pflanzen

Ach und.. Spaß hatten wir natürlich auch dabei!

Spaß beim Obstbäume pflanzen

Was haltet ihr von unserer neuen Rubrik „HANS NATUR Intern“? Was für Fragen oder Themen interessieren euch? Hättet ihr Lust über ein Blogpost zu unserem ökologischen Neubau? Ich freue mich schon über eure Antworten, eure Franziska Marth aus dem HANS NATUR Team 🙂

Haben wir dein Interesse für einen ökologischen Lebensstil geweckt? Dann schau dir gern auch unseren letzten Blogpost an:

Ein Kommentar, RSS

  1. Avatar

    Sandra Mann 22. November 2019 @ 12:26

    Liebes Hans-Natur-Team,

    die Aktion mit den Obstbäumen ist super. Auf den Bilder ist beim Untergrund noch offener Boden zu sehen. Wenn man die Fläche noch mehr aufwerten möchte, wäre dringend zu empfehlen, dort noch eine artenreiche Wildpflanzenmischung einzusäen. Wichtig ist, dass hierbei Wildpflanzen aus der Region verwendet werden. Daran sind die Tiere angepasst und es entwickelt sich eine gut aussehende und ökologisch hochwertige Fläche.
    Bei der Samenmischung müssen besonders viele krautige Arten enthalten sein. Solche Mischungen finden Sie zum Beispiel bei Rieger-Hofmann. Dort können aber auch ganz individuelle Mischungen zusammengestellt werden. Für Sachsen-Anhalt habe ich das im Rahmen meiner Arbeit und in einem Landschaftspflegeverein auch regelmäßig gemacht und die Effekte dieser Wildpfanzen-Blühwiesen sind wirklich enorm (es summt und brummt – und wo Insekten sind – kommen auch die Vögel…..)

    Da auf den Bildern noch Reste der alten Grasvegetation zu sehen sind, sollte die Flächen vor einer Ansaat nochmal flach durchgefräst werden (Herstellung eines guten Saatbettes; nicht zu dicht an die Bäume heran arbeiten). Das Saatgut wird dann flach aufgerieselt, da es viele Lichtkeimer sind und anschließend wird angewalzt. Für eine Handansaat empfiehlt sich eine Aufmischung des reinen Saatgutes mit einem Füllstoff auf 20g/qm und bei Maschinensaat auf 10g/qm. Das kann man alles fertig bestellen. Das Wildpflanzensaatgut ist zwar teurer als Kulturpflanzensaatgut, aber es lohnt sich. Bei ca. 2-maliger Pflege im Jahr durch Mahd und Mahdgutennahme haben sie viele Jahre und Jahrzehnte Freude an der Wiese. Schön ist es, wenn bei der Wiese dann nicht alles auf einmal gemäht wird, damit immer Nahrung vorhanden ist (z.B. Streifen oder Inseln bis zum nächsten Schnitt stehen lassen; 1. Schnitt der Wiese ca. Anfang/Mitte Juni –> auch wenn noch einige Arten Blühen mähen. Wird immer erst zu spät gemäht, gehen die Kräuter verloren. 2. Schnitt ca. August).
    Da Anfangs immer viele “Unkräuter” aufwachsen, ist zu Beginn erstmal Geduld gefragt. Wenn Sie im Februar/ März ansäen, wird im ca. Mai einfach alles hoch abgemäht (ca. 15 cm hoch). Später machen Sie dann eine ganz normale Mahd.

    Übrigens geht es nicht nur Herrn Hans so mit den viel zu kleinen Gummistiefel-Größen;-) Für meine Kinder habe ich immer gerne Kleidung/ Schuhe bei Hans Natur gekauft. Leider gibt es jetzt kaum noch Kleidung / Schuhe in Ihrer Größe. Ich würde mich sehr freuen, wenn das Angebot auch für die größeren Kinder (ab 7/8 Jahre bis zum Jugendalter) noch erweitert werden könnte.

    Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg für Ihre Aktivitäten!
    Sandra Mann

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfleder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Simple Share Buttons