Fingerspiel im Februar: Das Schneeglöckchen

Fingerspiele machen Kinder glücklich! Dieses hier verbildlicht, wie ein Schneeglöckchen ans Licht drängt. Kann man auch draußen spielen!

Fingerspiele sind super, um die Sprachentwicklung bei kleinen Kindern zu fördern und die Liebe zu Texten, Gedichten und Theater zu wecken. Auch das Rhythmusgefühl, die Basis jeder Musik, wird gefördert. Aber auch wenn man gar nicht explizit fördern möchte – Fingerspiele werden von allen kleinen Kindern einfach geliebt. Man kann ab dem Alter von 9 Monaten Kindern damit Freude machen. So richtig genießen es die Kinder ab ca. anderthalb Jahren. Bald werden sie die Gesten mitmachen, wenn Ihr die Fingerspiele öfter wiederholt.

Dieses Fingerspiel beschreibt, wie ein Schneeglöckchen erwacht und ans Licht drängt – das passt wunderbar zum aktuellen Geschehen in der Natur.

Das Schneeglöckchen (Text)

Tief in der Erde, von Schnee bedeckt,
hat sich das Schneeglöckchen versteckt.

Scheint die Sonne und regnet es sacht,
da hat das Schneeglöckchen sich gedacht:
„Da oben auf der Erde im Sonnenschein,
da möchte ich gerne Blümlein sein.

Es reckt sich und streckt sich und guckt aus dem Beet.
Seht nur, wie es fest auf den Beinen steht.
Hört ihr, wie es läutet fein?
Schneeglöckchen läuten den Frühling ein.

So inszeniert Ihr den Text als Fingerspiel:

Tief in der Erde, von Schnee bedeckt,
hat sich das Schneeglöckchen versteckt.
Eine Hand bildet flach die Erdoberfläche, die zweite Hand wird zur Faust geformt und bildet unter der Erdoberfläche die „Wurzel“

Scheint die Sonne und regnet es sacht,…
Für die „Sonne“ Finger spreizen und die Arme nach oben strecken, als „Regen“ mit den Fingern rieseln lassen oder leise mit den Fingern auf den Tisch trommeln

…da hat das Schneeglöckchen sich gedacht:
„Da oben auf der Erde im Sonnenschein,
da möchte ich gerne Blümlein sein.
Es reckt sich und streckt sich und guckt aus dem Beet…
Die Faust beginnt langsam nach oben zu wachsen, die Finger recken sich zugespitzt nach oben und „gucken nach rechts und links“

…Seht nur, wie es fest auf den Beinen steht…
Die Faust öffnet sich ein wenig.

Hört ihr es läuten ganz fein?
Schneeglöckchen läuten den Frühling ein.
Die Finger wackeln, als ob das Schneeglöckchen „läutet“.

Viel Freude mit diesem kleinen Fingerspiel!

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Fingerspiel zum Thema Tauwetter

Winterliches Fingerspiel mit Schneemännern

Vorfrühlings-Bastelei: Einfaches Theater aus Papier (mit Geschichte)

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfleder sind markiert *

*

Simple Share Buttons